Baubiologie

Abgeschirmtes Kabel

Abgeschirmtes Kabel
und Steckdosenleiste

Abgeschirmte,
schaltbare Steckdosenleiste

Abgeschirmte Stehlampe

Geschirmte Deckenleuchten

Fließ zur Abschirmung

Zunahme elektrischer Geräte und Installationen

Die weite Verbreitung elektrischer Geräte und Installationen macht das Leben komfortabler, einfacher und sicherer.

Wer möchte heute noch auf elektrisches Licht, die Waschmaschine, den Fernseher elektrische Küchengeräte, Unterhaltungselektronik, Computer, Telefonanlagen, Energiesparlampen etc. verzichten?

Nicht zu vergessen: Technische Einrichtungen, die sich ausserhalb eines Gebäudes befinden, so z.B. Photovoltaikanlagen, Mobilfunkmasten und Hochspannungsleitungen.

Allerdings bringt diese große Anzahl an elektrischen Geräten und Anlagen nicht nur Vorteile mit sich, sondern birgt auch gewisse Risiken.

Elektro-magnetische Felder als Gesundheitsrisiko

Im Bezug auf den Einsatz von elektrischen Geräten liegt der Nachteil in der Entstehung von sogenannten elektro-magnetischen Feldern bzw. elektro-magnetischer Strahlung, die umgangssprachlich auch als Elektrosmog bezeichnet wird.

Grundsätzlich verursacht jede elektrische Leitung elektro-magnetische Felder, selbst wenn kein angeschlossenes Gerät eingeschaltet ist.

Daß sich diese Felder auf den menschlichen Organismus auswirken, wird heute kaum mehr angezweifelt.

Ohne Schutzmaßnahmen kann es daher vorkommen, daß man fast rund um die Uhr hohen Feldstärken ausgesetzt ist.

Es mehren sich die Hinweise darauf, daß Menschen auf die Belastung durch elektro-magnetische Felder empfindlich reagieren, so z.B. mit:

  • » Müdigkeit
  • » Kopfschmerzen
  • » Schwindel
  • » Konzentrationsstörungen
  • » Muskelschmerzen
  • » Taubheitsgefühlen

Baubiologische Elektroinstallationen

Um mögliche Belastungen des Organismus zu reduzieren bietet sich eine baubiologische, abgeschirmte Elektroinstallation an.

Zu den effektivsten Methoden der Reduzierung elektro-magnetischer Felder zählen:

  • » Verlegung abgeschirmter Kabel
  • » Verlegung verdrillter Leiter
  • » Einrichten von Netzfreischaltern
  • » Verlegung der Kabel in leitenden Rohren
  • » Verwendung abgeschirmter Putz-, Hohlwand- und Abzweigdosen
  • » Abschirmung von Wänden

Der entscheidende Vorteil einer abgeschirmten Installation ist, daß das Auftreten elektro-magnetischer Felder in den Räumen verhindert bzw. minimiert wird; die Energie steht praktisch nebenwirkungsfrei bis zur Steckdose zur Verfügung.

Um insgesamt so wenig Belastung wie möglich zu erreichen, sollten zudem abgeschirmte Produkte für die Anwendung "Nach der Steckdose" eingesetzt werden.

Bei der baubiologischen Elektrotechnik werden nur naturwissenschaftliche, feldreduzierende Maßnahmen angewandt, die die elektro-magnetischen Felder minimieren. Durch Messungen kann dies zweifelsfrei nachgewiesen werden.

Verlassen Sie sich auf unsere Kompetenz

Um Ihre Räume mit abgeschirmten Komponenten auszurüsten, gehen wir wie folgt vor:

Zunächst geben wir Ihre Anfrage an einen erfahrenen, qualifizierten Baubiologen weiter. Dieser setzt sich mit Ihnen in Verbindung und erstellt eine kostenpflichtige Ausarbeitung, in der detailiert festgelegt wird, welche Abschirmmaßnahmen in Ihrem Fall notwendig, sinnvoll und realisierbar sind.

Basierend auf dieser baubiologischen Planung installieren wir dann alle bei Ihnen erforderlichen Kabel, Leiter, Dosen, Schalter, Rohre und weiteren Bauteile.

Abschließend wird die gesamte Installation durch eine Messung der elektro-magnetischen Felder baubiologisch abgenommen.

Diese Dienstleistung bieten wir sowohl für Neu- und Umbauten, wie auch für Renovierungen und Sanierungen bestehender Gebäude an.

Haben Sie noch weitere Fragen? Dann rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns und vereinbaren einen ersten Gesprächstermin.

Abgeschirmte Lampe

Service-Center

Telefon: 07152 / 939 74-0

Telefax: 07152 / 939 74-4

info@elk-leonberg.de